Willkommen bei epe.de

Wir begrüßen Sie ganz herzlich bei www.epe.de.

Veranstaltungen der Eper Werbegemeinschaft (EWG) sind über die Webseite der EWG aufrufbar. Sie können diese Seite auch direkt aus der Rubrik EWG erreichen. Klicken Sie hierzu auf das entsprechende Bild. Links im Bereich „AKTUELL“ finden Sie anstehende Veranstaltungen vom Heimatverein und der EWG. Wünsche, Anregungen und Feedback sind jederzeit willkommen. 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten.

Druck vbga
www.sparkasse-gronau.de www.stadtwerke-gronau.de www.vbga.de

 

Vorschau: Programm 2. Halbjahr / Jubiläum 2018

Vielfältiges Programm – 2. Halbjahr

Ökumene-Vortrag im Heimathaus

Ökumene-Vortrag

 

„Ich freue mich auf das Kunstwerk“ – Künstler Michael Franke aus Erkelenz Gast im Heimathaus Epe

Schon vor einigen Wochen hatten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, Schülerinnen und Schüler  ihre Stimme für das geplante Denkmal vor dem Eper Amtshaus abgegeben. Mit großer Mehrheit hatte der Modellentwurf des Künstlers Michael Franke den ersten Platz errungen. Der Vorsitzende des Heimatvereins Epe, Wilhelm Kemper, hatte nun den Künstler ins Heimathaus eingeladen, um ihn in einer kleinen Feierstunde den ersten Preis zu übergeben.

Wilhelm Kemper bedankte sich zunächst herzlich für das Kommen beim Künstler Michael Franke und erläuterte in der kleinen Feier, wie es zur Auswahl des Denkmals gekommen sei. Es sei von Anfang an Anliegen des Heimatvereins gewesen, ein transparentes Verfahren zu wählen. Viele Bürgerinnen und Bürger und darunter auch Schulklassen waren  die Einladung des Heimatvereins gefolgt und hatten Ihre Stimme für ein Denkmal abgegeben. Dabei war zu beobachten gewesen, dass viele Besucher miteinander ins Gespräch gekommen und am Ende sich in der Bewertung der einzelnen Modelle ziemlich einig gewesen waren. Auch die Auswahlkommission habe sich für das jetzt empfohlene Modell entschieden. Es freue ihn sehr, dass die Empfehlung an den Vorstand  eindeutig gewesen sei. Die Künstler des zweiten und dritten Preises (Stefan Rosendahl und Walter Wittek) waren schon ins Heimathaus  eingeladen gewesen. Sie hätten ihre Preise dankbar angenommen; obwohl auch sie natürlich gerne Sieger dieses Wettbewerbes geworden wären.

Michael Franke freute sich sehr über den 1. Preis und betonte, dass er sich äußerst gerne mit dem Denkmal auseinandersetze, weil das Thema sehr anspruchsvoll sei und ihm alles abverlange. Eine griffige Idee zu finden, sei nicht ganz einfach gewesen. Im weiteren Verlauf kam Michael Franke mit den versammelten Mitgliedern des Vorstandes und der Kommission über weitere Anregungen zum Kunstwerk ins Gespräch. Franke hatte schon im Vorfeld darauf

hingewiesen, dass er weitere Gedanken zum Thema „Schule und Bildung“ begrüße. Wenn sie die Grundidee des Denkmals berücksichtigten, wolle er sie gerne noch verarbeiten. Er lud den Vorstand zu sich nach Erkelenz ein und begrüßte es, wenn viele Eperaner zu gegebener Zeit Gäste beim Gießen des Kunstwerks in Kevelaer dabei sein könnten.

W. Kemper und Michael Franke (r.)

Soweit sei es aber noch nicht ganz. Wilhelm Kemper wies am Ende der Veranstaltung darauf hin, dass jetzt ein Vertrag zwischen dem Heimatverein und dem Künstler Michael Franke ausgearbeitet werden müsse. Der Künstler werde dazu ein Angebot unterbreiten. Der Vorstand

habe nun die Aufgabe, eine Finanzierung des geplanten Projekts zu organisieren. Dazu bedürfe es einer Reihe von Gesprächen. Wenn alles gut gehe, würden die Eperaner demnächst durch das Kunstwerk aufgefordert „Denk mal, Epe“! In einer großen Dorf – Feier nach den Sommerferien 2018 würden die Eperaner dann „Ihr Schuldenkmal“  zum 25 jährigen Bestehen des Heimatvereins begrüßen können.

Programm – 1. Halbjahr 2017

Programm – 1. Halbjahr 2017

Ausführlicher Bericht zur Schulentwicklung

 

Der ausführliche Bericht zum Vortrag von Sandra Cichon zur Schulentwicklung ist nun online.

>>> zum Bericht <<<

Eperaner und der 1. Weltkrieg

Ab sofort gibt es eine neue Rubrik (neben Epe aktuell): Eperaner und der erste Weltkrieg.

Abrufbar sind dort die Inhalte einer Ausstellung des Heimatverein Epe, welche im Zeitraum vom 15.6.2014 bis 6.7.2014 stattfand.

Viele Spaß beim Lesen und Entdecken!